Gästebuch Guestbook
Liebe Besucher! Auch Sie sind in irgendeiner Weise mit Peilau / Pilawa Dolna verbunden? Ich freue mich über Ihren Eintrag ins Gästebuch! Sie können die Seite mit den Pfeiltasten nach rechts und links scrollen Heinz Pieper

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 Weiter -> 
Name:bianca
E-Mail:bianca.papantonisgmx.de
Homepage:-
Zeit:20.12.2012 um 12:08 (UTC)
Nachricht:hallo ich bin auf der suche nach informationen über meine Urgroßmutter Hildegard Korsawe geborene Kriesten am 21.2.1914in Ober:mittel-Peilau geboren.wer weiß etwas oder kann mir helfen??

Name:danisch
E-Mail:ingriddanischgmail.com
Homepage:-
Zeit:16.11.2012 um 22:42 (UTC)
Nachricht:guten tag Mein urgrossvater gustav Danisch ist in ober peilau am 2 04 1865 geboren .meine urgrossmutter war anna ulbrich geboren in ober peilau 07 08 1869 ;gustav danisch war director in eine textile F abrik 3 kinder alle in ober peilau geboren :mein grosse Vater fritz waldemar Danisch 27 06 1894 ingenieur,gertrud danisch 13 08 1892,gustav danisch 12 05 1897.Ich wohnne in Frankreich.Wenn jemand kann etwas auf meine Familie erzählen Dass macht mich viele spass vielen grüsse ingrid danisch

Name:Sabine Flögel
E-Mail:Floegel-stephant-online.de
Homepage:-
Zeit:30.10.2012 um 21:07 (UTC)
Nachricht:Meine Großeltern stammen aus Peilau (Fritz Feist und Magdalene Langer)Tante Martha und Onkel Bruno kannte ich definitiv. Tante Marianne war eine Kusine meiner Mutter und meine Patentante.

Name:Radek Migula 
E-Mail:radekmigulagmail.com
Homepage:http://migula.com
Zeit:25.09.2012 um 21:05 (UTC)
Nachricht:Just looking for my Ancestors.

Name:Joerg
E-Mail:j.feiststscience.com
Homepage:-
Zeit:11.09.2012 um 19:04 (UTC)
Nachricht:Danke fuer die email. Aus irgendwelchen gruenden ist meine allerdings wieder zurueckgekommen ohne begruendung.

Name:Jörg P. Feist
E-Mail:j.feiststscience.com
Homepage:-
Zeit:11.09.2012 um 00:09 (UTC)
Nachricht:Meine Grosseltern und mein vater kommen aus reichenbach-Peilau.
Ich glaube das ich Tante Martha kannte.

Name:Hans Peter Weigelt
E-Mail:h.p.weigeltweb.de
Homepage:-
Zeit:30.08.2012 um 14:28 (UTC)
Nachricht:Ich suche Verbindung zu meinen Großeltern, Weigelt, die bis 1945 in Peilau beheimatet waren.

Name:Alfons Melcher
E-Mail:alfons-melchert-online.de
Homepage:-
Zeit:08.07.2012 um 08:17 (UTC)
Nachricht:Ich suche nach meiem Großvater
Robert Melcher, dessen Sohn Berhared, Reinhold, Robert Melcher mein Vater war.

Name:Alfons Melcher
E-Mail:alfons-melchert-online.de
Homepage:-
Zeit:28.06.2012 um 14:35 (UTC)
Nachricht:Mein verstorbener Vater, Bernhard Melcher ist in Peilau geboren-

Name:Andree Blumhoff
E-Mail:ablumhoffweb.de
Homepage:-
Zeit:27.05.2012 um 11:18 (UTC)
Nachricht:Hallo. Über Umwege bin ich hier gelandet, da ich auf der Suche nach Informationen bin. Es geht um meine Urgrosseltern Franz und Ida Tautz aus Reichenbach/Langenbielau. Ich weiß nicht genau, ob hier der Landkreis oder Stadt oder Umgebung gemeint ist.

Homepage aktuell
 
Infos zu weiteren Orten im ehemaligen Kreis Reichenbach, Eulengebirge:

www.heimatbund-reichenbach.de
www.kreis-reichenbach.de
Facebook Like-Button
 
Das Dorf
 
Es bestand aus den sechs Gemeinden Nieder-Peilau, Nieder-Mittel-Peilau, Mittel-Peilau, Ober-Mittel-Peilau, Ober-Peilau I und Ober-Peilau II. Neben Ober-Peilau II lag die Kolonie Gnadenfrei der Brüdergemeine.
1934 Eingemeindung; es entstehen die Gemeinden Peilau und Gnadenfrei (Ober-Peilau I und II, sowie Ober-Mittel-Peilau kommen zur Gemeinde Gnadenfrei).
Die Rittergüter
 
Der Schlösselhof

Der Niederhof

Das Gut Mittel-Peilau, bestehend aus dem Roten Hof und dem Weißem Hof
Die Kirchen
 
Die Katholische Kirche, genannt "weiße Kirche"
Sie steht auf einer Anhöhe in Nieder-Mittel-Peilau u. ist eine schöne, schlichte Dorfkirche. Nach der Reformation war sie etwa 100 Jahre evangelisch.

Die Evangelische Kirche, genannt "rote Kirche"
Friedrich der Große wurde am 17. August 1762 nach der Schlacht am Fischerberg von Peilaus Bewohners um Rückgabe ihrer Kirchen oder Erbauung einer neuen gebeten. Er sagte es ihnen zu, aber Preußen fehlten die finanziellen Mittel.
1840 schenkte Friedrich Wilhelm III. dem Ort 14878 Taler für den Bau der Kirche. Eingeweiht wurde die Rote Kirche am 18. Juni 1845.
 
aus: Vergangenheit und Gegenwart von Peilau-Gnadenfrei von Richard Schuck, Kommissions-Verlag Herge und Güntzel (Paul Wiese), Reichbach i. Schl. 1911


"Peilau ist ein sehr großes langgestrecktes Dorf im Kreise Reichenbach an der Eule. Es ist ein sogenanntes Straßendorf. Nur durch die Kolonie Gnadenfrei und in Ober-Peilau I im Zuge der verlängerten Bahnhofsschaussee sieht der Ort wie eine ländliche Stadt aus. Das Dorf beginnt fast am Dirsdorfer Walde und endet dicht vor der Stadt Reichenbach. Der Peilebach begleitet den zirka 12 km langen Ort. Das Wasser gibt demselben höchst malerische Punkte, wie am Gladisteiche. Auch in Mittel- und Nieder-Peilau findet der Wanderer Stellen, welche in ihrer Anmut einen hohen Reiz gewähren..."
 
Seit dem 11.10.2007 waren schon 200556 Besucher (641113 Hits) Gäste hier!
Für die Inhalte externer Links ist der webmaster von www.peilau.de.tl nicht verantwortlich!